Kratzl Logo

Kaufmännische Software-Lösungen

Die IT-Branche ändert sich so schnell wie kaum eine andere. Wir helfen Ihnen, am Ball zu bleiben.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.
Mit wichtigen Neuigkeiten aus der Branche.

Alleine der Gesetzgeber ändert jedes Jahr die Bestimmungen für die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Dazu kommen noch diverse Weiterentwicklungen der Software-Hersteller. Die EDV Consultants informieren Sie über die wirklich wichtigen Neuigkeiten und sorgen dafür, dass die Updates rechtzeitig und fehlerfrei installiert werden.

Aktuelles Systemupdate für System 2000:

Das Upgrade von Version 10 auf 11 bringt diverse Verbesserungen und Erweiterungen mit sich. Darunter solche wichtigen Dinge wie die schnellere und einfachere Erstellung von PDFs und PDF-Mailings, die IDS Connect Schnittstelle, die neue Datev Schnittstelle und die neuen Druckmöglichkeiten aus dem Kalender heraus. Mehr Information finden Sie in diesem PDF:
Infos zum Update 11 (PDF, 10,7 MB)

Neueste Aktualisierungen bei Sage:

In der neuen Version von Sage Classic Line 4.3.3 finden sich etliche Neuerungen und Erweiterungen. Zum Beispiel: Meldungen an die ZKV mit Mutterschutz und/oder Elternzeit, Verbesserungen in der Giirostar-Kundennummernerkennung oder Korrekturen bei der Erstellung eines Neuauftrags. Mehr Information finden Sie in diesem PDF:
Infos zum Update Classic Line 4.3.3 (PDF, 590 kB)

SEPA startet 2014:
Banken verschicken AGB-Änderungen zur Lastschrift

Nachdem auf EU-Ebene die Weichen in Richtung SEPA gestellt worden sind, haben die Deutschen Banken damit begonnen, die Umsetzung vorzubereiten. Dazu verschicken sie seit einiger Zeit sogenannte AGB-Änderungen, die im Sommer 2012 in Kraft treten. Dies führt teilweise zur Verunsicherung der Kunden. Deshalb informieren wir Sie über den Sachverhalt.

Die AGB-Änderungen der Banken dienen dem Zweck, die Einführung der SEPA-Lastschrift zu vereinfachen. Durch die neuen AGB‘s der Banken werden bereits erteilte Einzugsermächtigungen in das SEPA-Basislastschriftverfahren überführt. Vorausgesetzt, die Einzugsermächtigung wurde in Schriftform erstellt und ist noch in Papierform durch den Zahlungsempfänger archiviert. Außerdem regeln die neuen AGB’s der Banken das Einzugsermächtigungsverfahren per EC-Karte (z.B. an der Supermarktkasse). Dieses Verfahren soll durch eine nationale Gesetzgebung sogar bis 2016 verlängert werden.

Das heißt, mit der Information der Banken über ihre neuen AGB’s wird SEPA nicht schon heute verpflichtend eingeführt. Es bleibt bei dem verpflichtenden Termin am 01.02.2014. Das nationale Gesetzgebungsverfahren für die Einführung von SEPA hat gerade erst begonnen. Die Bundesregierung hat dazu einen Gesetzentwurf erstellt.

Sollten Sie also von Kunden darauf angesprochen werden, dass sie wg. SEPA eine Nachricht ihrer Bank erhalten haben, können Sie diesen Sachverhalt nun besser einordnen. Sage Software ist dabei, alle seine Produkte für SEPA vorzubereiten. Die SEPA-Überweisung wird bereits unterstützt. Da die SEPA-Lastschrift deutlich mehr Aufwand verursacht und auch in die Geschäftsprozesse der Unternehmen eingreift, ist hierfür eine umfangreichere Programmierung erforderlich. Diese werden wir rechtzeitig ausliefern, damit unsere Kunden den gesetzlichen Anforderungen genügen.